Erinnern und unterstützen: Demenz-Infostand in Klosterneuburg

Erstellt am 21. Juni 2022 | 20:01
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8394751_klo25_04_dsnoe_demenz.jpg
Obmann Albert Gaubitzer: „Wollen zeigen, dass wir Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen nicht alleine lassen.“
Foto: privat
„Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ gibt Überblick über Betreuungsangebote.
Werbung
Anzeige

Das Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ lädt beim Bezirksfest am Sonntag mit vielen Partnerorganisationen zu einem informativen und unterhaltsamen Programm rund um Erinnern und lokale Unterstützungsangeboten ein.

Ab 13 Uhr werden das Netzwerk und die Partnerorganisationen vorgestellt – mit einem Überblick über Ansprechpersonen und die vielfältigen Angebote in Klosterneuburg und NÖ.

Die Informationen reichen über punktuelle Entlastungsangebote für Betroffene und Angehörige, über mobile und stationäre Betreuungs- und Pflegeangebote bis zu finanziellen, sozialen und psychischen Unterstützungsmöglichkeiten. Im Anschluss gibt es Zeit für individuelle Fragen.

So lädt das Team von „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ ein, sich dem Thema Vergesslichkeit und Demenz spielerisch zu nähern und gleichzeitig ein größeres Verständnis für die Situation von Menschen zu bekommen, die mit Demenz leben.

Demenzparcours und viel Rahmenprogramm

Ein vielfältiges (auch musikalisches) Begleitprogramm des Netzwerks lässt über unser aller Vergesslichkeit lachen. Ein Demenzparcours zeigt, wie schwer alltägliche Handlungen fallen, wenn sie verfremdet werden. Die Organisationen präsentieren einige ihrer Beschäftigungsmaterialien für Menschen mit Vergesslichkeit.

Mit dabei: Austrian Charity Music und das Aktivkaffee, Beratungsstelle Klosterneuburg, Barmherzige Brüder Kritzendorf, Pflege und Betreuungszentrum Klosterneuburg, Caritas Haus St. Leopold und Pflege Zuhaus, Hilfswerk, Volkshilfe, Rotes Kreuz, Promenz, Hospiz St. Martin, die evangelische Pfarre und andere.

Der Vorstand von „Gut leben mit Demenz“ mit seinem Obmann Albert Gaubitzer freut sich auf zahlreichen Besuch: „Wir wollen einen Einblick in unsere Arbeit geben und vor allem auch zeigen, dass wir Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen nicht alleine lassen. Das Netzwerk selbst bietet eine regelmäßige Sprechstunde an, um zu informieren und zu vernetzen. Wir sind ein starkes Netz und ich freue mich, dass wir alle gemeinsam bei diesem großartigen Fest mit dabei sein können.“

Mehr Infos: www.demenz-klosterneuburg.at

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Lebenswertes NÖ: Wie bewertet ihr die Lebensqualität im Bundesland?