Klosterneuburger Polizei kontrolliert nun Vorgaben. Vergangenen Donnerstag wurde eine Urlaubssperre für alle Polizisten Österreichs verkündet. Das gilt natürlich auch für die Beamten, die in Klosterneuburg Dienst tun. Aber fad wird ihnen ganz sicher nicht. Denn obwohl die Lage in der Babenbergerstadt sehr ruhig und gesittet ist, haben die Polizisten einiges zu tun.

Von Victoria Heindl. Erstellt am 18. März 2020 (04:04)
Chefinspektor Wallner: „Alles ruhig.“
NOEN, NÖN

„Wir müssen vor allem die Verbote kontrollieren“, erklärt Chefinspektor Georg Wallner. Dabei gehe es vor allem um eines: „Die Dringlichkeit und das Bewusstsein bei den Menschen zu schaffen.“

Zu Einsätzen wegen Streitereien bei Hamstereinkäufen mussten die Klosterneuburger Beamten – entgegen so manchem Gerücht – nicht ausrücken. Beim Interspar musste zwar eine private Sicherheitsfirma aufgrund des starken Andrangs am Freitag den Einlass kontrollieren und auch einmal zwischen zwei Streithähnen vermitteln, aber die Polizei musste nicht einschreiten.