Klosterneuburger Hochzeitsfotografen ausgezeichnet. Der schönste Tag: Zwei Klosterneuburger Fotografen wurden für ihre Hochzeitsfotos ausgezeichnet.

Von Victoria Heindl. Erstellt am 05. März 2020 (04:24)

Monatelang bereitet man sich auf diesen einen Tag vor. Er wird einem immer im Gedächtnis bleiben. Damit man die Stimmung, die Gefühle und natürlich die Liebe für immer auch in Bildern festhalten kann, sollte man bei seiner Hochzeit den richtigen Fotografen an seiner Seite haben. Nun wurden zwei Klosterneuburger Künstler hinter der Kamera für ihre Hochzeitsfotos ausgezeichnet. Christoph Königsmayr schaffte es auf Platz zwei, Norman Schätz belegt den achten Platz.

Die Betreiber des Onlineportals www.hochzeits-fotograf.info, das rund 1.300 Hochzeitsfotografen mit mehr als 12.000 Bildern listet, haben aus 800 Bildern von Brautpaaren die besten des letzten Jahres ausgewertet. Besonders beliebt sind bei Brautpaaren Aufnahmen in der freien Natur und an besonderen Orten. Auch die beiden Klosterneuburger Gewinner-Fotos wurden unter freiem Himmel aufgenommen – eines an einem sonnigen Herbstabend, das andere im Hochsommer.

Fotografiert wird nicht nur zur Hochzeitsfeier, auch sogenannte Pre- und After-Wedding-Shootings sind bei Brautpaaren sehr beliebt.

„Die Präsentation der eigenen Hochzeit auf den sozialen Medien, vor allem auf Instagram, ist für viele Brautpaare von großer Bedeutung. Daher wird bei der Auswahl eines geeigneten Fotografen sehr sorgfältig vorgegangen und auch bei den Kosten nicht gespart“, erklärt Bernhard Fichtenbauer, Gründer von hochzeits-fotograf.info. „Brautpaare wünschen sich vor allem ausgefallene Bilder in der Natur oder an besonderen Orten. Dafür nehmen sie sich auch sehr viel Zeit und buchen den Fotografen gleich für den ganzen Tag“.

Besondere Paare vor besonderer Kulisse

In einer Umfrage ermittelte Fichtenbauer die durchschnittlichen Kosten für einen Fotografen: Vier Stunden zu 800 Euro, acht Stunden zu 1.500 Euro und zwölf Stunden zu 1.900 Euro. Die Verlängerungsstunde wird im Schnitt um 150 Euro angeboten. Besonders beliebt sind aber auch Fotoboxen. Hochzeitsgäste können damit lustige Andenken an die Hochzeitsfeier erstellen. Farbenfrohe Accessoires und herzhafte Gadgets sorgen hierbei für den Fun-Faktor. Die Kosten dafür liegen im Bereich von 600 bis 900 Euro.

Fichtenbauer sieht aber auch diesen Trend: „Immer häufiger erklären Brautpaare ihre Hochzeit zu einer handyfreien Zone. Die Hochzeitsgäste sollen mit dem Brautpaar die Feier genießen, anstatt mit dem Handy jeden Moment einzufangen. Durch diesen Umstand kommt dem Hochzeitsfotografen noch mehr Bedeutung zu, ist er oder sie der Einzige, der die besonderen Momente einer Hochzeit einfangen kann.“

Solche besonderen Momente fing auch Christoph Königsmayr im Helenental ein. Das Bild wurde am 21. September 2019 bei der Krainerhütte im Helenental aufgenommen. Es war ein supersonniger Herbstabend.

Norman Schätz hatte eine etwas andere Location als Fotohintergrund. Auf einem großen Privatgrundstück mit einer Apfelbaumplantage in Altlengbach wurde dieses Foto gemacht. Dieser Ort zählt zu den schönsten in der Wienerwald-Gegend.