Klosterneuburg

Erstellt am 05. Dezember 2018, 04:19

von Claudia Wagner

Christoph Vejdovsky: „Es geht ums Ganze“. Christoph Vejdovsky aus Klosterneuburg steht im Finale der Sat.1-Kochshow „The Taste“. Motto: Geschmackspaare.

Als letzter Kandidat ergatterte Christoph Vejdovsky aus Klosterneuburg ein Ticket für den Finaleinzug.  |  SAT.1/Jens Hartmann

Er traf den Geschmack – und bewies Nerven aus Stahl. Als allerletzter Kandidat ergatterte Christoph Vejdovsky ein Ticket für das „The Taste“-Finale. Am Mittwoch kocht der Klosterneuburger um 50.000 Euro und ein eigenes Kochbuch.

Auf den 25-Jährigen wartet die bisher größte Aufgabe: „Die Anspannung beim Finale ist viel größer. Es geht ums Ganze.“ Unter dem Motto „Geschmackspaare“ müssen die verbliebenen sechs Teilnehmer eine besondere Kombination der Aromen zaubern. Vejdovsky: „Im Finale möchte man alles zeigen, Handwerk gehört dazu. Es ist Voraussetzung, dass man sauber und filigran arbeitet.“

Motivierende Worte für das große End-Kochen kommen von Coach Alexander Herrmann: „Chris ist ehrgeizig, hat ein hohes Können und einen großen Anspruch an sich selbst.“ Der deutsche Fernseh-Koch zitterte mit, als sein Schützling beim Entscheidungskochen ums letzte Final-Ticket kämpfte. Mit der Maultasche überzeugte der Klosterneuburger schließlich die Jury und Gastjurorin Lisl Wagner-Bacher. Im Finale stellt sich Vejdovsky der Kritik der beiden Drei-Sterne-Köche Jan Hartwig und Harald Wohlfahrt.

„The Taste“ – Finale am Mittwoch, 5. Dezember, um 20.15 Uhr auf Sat.1