Avocado - Die Frucht für die Weihnachtsfeiertage

Probieren Sie's doch einfach einmal aus: Klosterneuburgs Gesundheitsexperte Hademar Bankhofer über die Powerfrucht Avocado.

Erstellt am 28. Dezember 2021 | 09:53
Lesezeit: 2 Min
New Image
Geheimtipps von Hademar Bankhofer: Probieren Sie's doch einfach einmal aus.
Foto: Bankhofer

Die Avocado ist die Frucht, die für die Weihnachtsfeiertage wie geschaffen ist! Zu diesem Ergebnis kommen japanische Forscher der Shizuoka Universität. Die meisten Menschen brauchen durch den Festtags-Stress viel Kraft für Herz und Kreislauf sowie für die Nerven. Sie benötigen große Mengen an Vitamin B 6 für bessere Konzentration und für geistige Fitness. Sie brauchen aber auch ein Beruhigungsmittel gegen so manchen Streit zu den Feiertagen, der sich in der Familie entwickelt. All das kann man mit dem Genuss von Avocados meistern.

  • Der auffallend hohe Gehalt an Linol- und Linolen-Säure macht die Avocado zu einer Powerfrucht für Herz und Kreislauf. Außerdem bestehen die Fette in der Avocado aus ungesättigten Fettsäuren, welche zu hohe LDL-Cholesterinwerte senken. Das gute HDL-Cholesterin hingegen wird angehoben.
  • Avocados sind klassische Lieferanten für das Vitamin B 6, das unser Gehirn stärkt und schützt, stärken die Leber und unterstützen deren Entgiftungsarbeit.
  • Bei der japanischen Studie wurde die Tatsache entdeckt, dass Rheuma-Patienten durch regelmäßigen Avocado-Genuss weniger Schmerzen haben und mitunter sogar ihre Rheuma-Mittel reduzieren können.
  • Man kann mit Avocados aber auch Einiges für das Aussehen tun, da sie das Schönheitsvitamin Biotin liefern. Haare, Haut und Nägel bekommen neue Kraft und neuen Glanz.
  • Die Kombination all dieser Wirkstoffe in der Avocado macht die Frucht zu einer Friedensstifterin. Avocados stärken die Nerven, können schlechte Laune wegzaubern und bekämpfen aggressive Gefühle. Man kann daher mit einer Avocado Streit, Zank und Aggressionen verhindern.
  • Am meisten kommt die Wirkung der Avocado zur Geltung, wenn man sie vollreif und roh genießt. Man schabt das Fruchtfleisch aus der Schale, zerdrückt es mit einer Gabel, würzt es mit wenig Salz und Pfeffer und streicht es dann auf einen Vollkorntoast. Ideal zum Frühstück, wenn die Familie schlechte Laune hat und wenn gereizte Stimmung herrscht.