Frühlingskur für die Leber . Probieren Sie’s doch einfach einmal aus: Klosterneuburgs Gesundheitsexperte Hademar Bankhofer über „Leber-Jogging“.

Von Red. Klosterneuburg. Erstellt am 27. April 2021 (05:40)
Ein Geheimrezept von Hademar Bankhofer: Probieren Sie’s doch einfach einmal aus.
Usercontent, Bankhofer

Viele haben in der kalten Jahreszeit üppiger und fetter gegessen, mehr Alkohol getrunken und mussten aufgrund von gesundheitlichen Störungen das eine oder andere Medikament einnehmen. Das war eine große Belastung für die Leber, die als Chemie-Labor und Entgiftungszentrale bemüht ist,
alle Schadstoffe und Gifte rasch wieder aus dem Körper zu entfernen oder zu neutralisieren. Es ist daher speziell in diesen Wochen wichtig, der Leber mit einer Frühlingskur neue Kraft zu geben, damit sie weiter optimal für uns arbeiten kann. Manche Ärzte nennen es „Leber-Jogging“. 

Und das sind die Rezepte: 


  • Die Inhaltsstoffe der Mariendistel schützen die Leberzellen und beschleunigen ihre Regeneration. Das macht der Inhaltsstoff Silymarin. Er aktiviert die Reparatur von Leberzellen und verhindert, dass geschädigte Leberzellen im Gewebe irreparabel werden. Mit der Stärkung der Leber verbessert die Mariendistel auch die gesamte Verdauung. Man trinkt Mariendisteltee (Apotheke) aus Samen der Mariendistel, die ebenfalls in der Apotheke erhältlich sind. 
  • Die Artischocke ist eine besonders wichtige und wertvolle Pflanze für unsere Leber. Sie übt einen Schutzeffekt auf die Leberzellen aus. Die Inhaltsstoffe Cynarin und Cynaridin sowie andere Flavonoide fangen zellschädigende Stoffe ab, die sogenannten freien Radikalen, verstärken aber auch den Gallenfluss, indem sie die Leberzellen zur vermehrten Produktion von Gallensäure anregen. Sie können aber auch lädierte Leberzellen wieder regenerieren. Entdeckt hat die Wirkstoffe in der Artischocke der bulgarische Wissenschaftler Prof. Dr. Maros im Jahr 1968.
  • Auch äußerlich lässt sich etwas für die Leber tun: mit einem Heublumen-Wickel.
    Zwei Handvoll Heublumen (Apotheke) werden in zwei Liter kochendem Wasser überbrüht, 15 Minuten ziehen lassen und anschließend durchseihen. Leinentuch eintauchen, leicht auswringen, auf den Oberbauch legen, darüber ein Baumwolltuch, darüber eine Decke. Ins Bett legen. 


Und nicht vergessen: Auch Lachen verbessert die Leberfunktion.