Vitamin C - Schutz vor Schlaganfall

Erstellt am 10. Mai 2022 | 07:00
Lesezeit: 2 Min
New Image
Geheime Tipps von Hademar Bankhofer: Probieren Sie's doch einfach einmal aus.
Foto: Bankhofer
Probiert es doch einfach einmal aus: Klosterneuburgs Gesundheitsexperte Hademar Bankhofer erklärt wie Vitamin C das Schlaganfall-Risiko senken kann.
Werbung

Bisher war es allgemein bekannt, dass man in der täglichen Ernährung unbedingt auch Vitamin C einsetzen sollte, damit man vor Erkältungen geschützt ist, das Immunsystem aufbauen kann und damit man stressfest wird. Nun kommt eine Erkenntnis dazu, die eine britische Studie an der Universität von Cambridge erbracht hat: Vitamin C senkt auch das Schlaganfall-Risiko. Im Rahmen der Studie wurden rund 20.000 Frauen und Männer zwischen 40 und 79 Jahren über etwa zehn Jahre beobachtet.

Das Ergebnis: Ein hoher Vitamin-C-Spiegel im Blut ergibt ein um bis zu 42 Prozent geringeres Risiko für einen Schlaganfall. Die Forscher kamen zu dem Schluss: Der Vitamin-C-Spiegel im Blutplasma ist ein gutes Kennzeichen für das Schlaganfall-Risiko. Die Wissenschaftler und Mediziner an der Universität von Cambridge betonen, dass sie bei der Studie durchaus das Alter, Rauchen, Blutdruck, Cholesterinwerte, Alkoholkonsum und körperliche Aktivität mit einberechnet haben.

Die Studie wurde mit Probanden durchgeführt, die bereits ein erhöhtes Risiko für einen Infarkt in ihren gesundheitlichen Werten aufwiesen. Die Ärzte in der Forschergruppe sind fest davon überzeugt, dass der Vitamin-C-Spiegel im Plasma künftig die beste Möglichkeit sein könnte, das Schlaganfall-Risiko frühzeitig zu erkennen. Von der Universität von Cambridge geht nun aber auch die klare Empfehlung aus: Jeder sollte täglich unbedingt Nahrungsmittel zu sich nehmen, die reichlich Vitamin C liefern.

Dazu gehören beim Obst Zitrusfrüchte, Äpfel, Rhabarber, Erdbeeren, Kiwis, Mangos und Papaya. Beim Gemüse zählen zu den interessantesten Vitamin-C-Lieferanten Paprika in allen Farben, Petersilie, Schnittlauch, Gurken, Sauerkraut und sämtliche Kohlgemüse. Eltern und Großeltern sollten auch schon die Kinder frühzeitig daran gewöhnen, dass sie sich vitaminreich ernähren. Zumal ja das Vitamin C außerdem noch für unsere gute Laune mitverantwortlich ist.

Werbung