Wenn der Mund ausgetrocknet ist. Probieren Sie's doch einfach einmal aus: Klosterneuburgs Gesundheitsexperte Hademar Bankhofer gibt Tipps gegen Mundtrockenheit.

Von Red. Klosterneuburg. Erstellt am 07. September 2021 (07:02)
New Image
Geheime Tipps von Hademar Bankhofer: Probieren Sie's doch einfach einmal aus.
Bankhofer

Speziell an heißen Sommertagen leiden viele von uns an einem trockenen Mund. Bei einem gesunden Menschen produzieren die Speicheldrüsen des Mundes täglich etwa 1,5 Liter Speichel. Wird diese Menge unterschritten, fühlt man sich krank. In vielen Fällen ist die Ursache ganz einfach: Es handelt sich um einen Mangel an Flüssigkeit. Dazu kommt es, wenn man zu wenig trinkt, oder aber wenn man aufgrund von Fieber bei einer Sommer-Erkältung, bei Durchfall oder häufigem Erbrechen zu viel Flüssigkeit abgegeben und nicht genügend nachgeliefert hat. Bei älteren Menschen passiert es im Sommer oft, dass sie „austrocknen“, weil sie in Folge eines verminderten Durstgefühls im Laufe des Tages aufs Trinken vergessen. 

Die Frage ist nun: Was sollte man trinken, um einen trockenen Mund zu vermeiden oder um ihn zu bekämpfen? Am besten ist Leitungswasser oder stilles Mineralwasser. Auch ungesüßter Kräutertee macht Sinn, aber auf keinen Fall Kamillentee, weil er erst recht die Mundschleimhäute austrocknet. Getränke mit viel Zucker eignen sich nicht für den Einsatz gegen die Mundtrockenheit. Wer nicht zu große Mengen Wasser trinken kann oder wegen einer Herz- oder Nieren-Erkrankung darf, der kann auch zu einer Ersatzlösung greifen: Spülen Sie regelmäßig die Mundhöhle mit Wasser oder Kräutertee aus, oder lassen Sie langsam im Mund einen Eiswürfel zergehen. 

Eines steht fest: Man muss unbedingt etwas gegen den trockenen Mund unternehmen. Es kann sonst in der Folge zu gefährlichen Komplikationen kommen. Im Speichel befinden sich nämlich Substanzen, die Krankheitserreger abwehren. Daher ist durch Mundtrockenheit unser Immunsystem gestört. 

Mein Tipp bei einem trockenen Mund: Kauen Sie beim Essen jeden Bissen intensiv. Das fördert die Speichelbildung. Trinken Sie zu jeder vollen Stunde ein Glas Wasser oder ungesüßten Tee.