Einsatz mit sechs Unfallfahrzeugen in Klosterneuburg. Aus noch unbekannter Ursache krachten am vergangenen Sonntag sechs Pkw auf der Wienerstraße in einander.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Februar 2021 (03:50)
Gegen 13.15 Uhr wurde die FF Klosterneuburg zu einem Unfall auf die B14 gerufen.
Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg

Der Sonntagnachmittag endete für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg abrupt: Gegen 13.15 Uhr wurden beide Züge der Feuerwehr Klosterneuburg zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf die B14 Wiener Straße alarmiert. Binnen kürzester Zeit konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen die Einsatzadresse anfahren.

Aus unbekannter Ursache krachten sechs Fahrzeuge ineinander.
Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg

Aus unbekannter Ursache kollidierten auf der Wiener Straße – Höhe Kammerjoch – sechs Fahrzeuge. Durch den Rettungsdienst mussten drei Personen medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach abgeschlossener Unfallaufnahme durch die Polizei führte die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg die Bergung der am Unfall beteiligten Fahrzeuge durch. Parallel dazu wurde die Fahrbahn von ausgeflossenen Betriebsmitteln gereinigt.

Während des Einsatzes kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen. Nach knapp einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Klosterneuburger Florianis wieder einrücken.