Klosterneuburg

Erstellt am 27. Februar 2017, 12:27

von NÖN Redaktion

„Ausgezeichnet gebaut": Um Häuser voraus. Wer energieeffizient baut, wird von der Stadtgemeinde und von der Umweltagentur NÖ mit der Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ dafür belohnt.

Stadtrat Roland Honeder, der GF der Energie- und Umweltagentur NÖ Herbert Greisberger und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart wollen besonders energiesparende Neubauten und Sanierungen auszeichnen.  |  NOEN, Stgm Klbg

Auf Initiative von Energieeffizienzstadtrat Roland Honeder und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart prämiert die Stadtgemeinde gemeinsam mit Herbert Greisberger, dem Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, besonders energiesparende Neubauten und Sanierungen.

„Die Plakette ,Ausgezeichnet gebaut in NÖ‘ soll besonders energiesparende Neubauten und Sanierungen würdigen. Als Stadtgemeinde möchten wir dieses Engagement besonders hervorheben und mit der neuen Gebäudeplakette sichtbar machen“, so Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart.

Honeder erklärt: „Als Energieeffizienzstadtrat ist es mir ein besonderes Anliegen, Maßnahmen zur Energieeinsparung zu fördern.“ Man sichere sich damit nicht nur niedrige laufende Kosten, sondern man trage auch einen nicht unbeträchtlichen Anteil zum Klimaschutz und zur Steigerung der Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen bei.

Auszeichnung soll zum Nachahmen motivieren

Die Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ soll besonders energiesparende Neubauten und Sanierungen würdigen. Das soll andere zum Nachahmen motivieren. Alle Häuselbauer, die die Mindestkriterien erfüllen, werden mit der Plakette ausgezeichnet. Ein Anerkennungsgeschenk gibt es auch. Um die Plakette zu erhalten, sind Mindestkriterien zu erfüllen. Eine bestimmte Energiekennzahl sowie ein ökologisches Heizsystem sind Grundvoraussetzung.

Die gesamte Kriterienliste ist auf der Website der Energieberatung NÖ abrufbar.

Infos im Umweltreferat, Alexander Weber 02243/444/353.