„Babenberger Stuben“ muss bis zum Jahresende schließen. Bis zum 30. Dezember gibt es die „Babenberger Stuben“ noch. Pächterin Sabrina Kreutzberger hat aber schon neue Pläne.

Von Christoph Hornstein. Erstellt am 01. Dezember 2017 (04:22)
NOEN, privat
Sabrina Kreutzberger hat schon neue Gastro-Pläne.

Erst vor ein paar Monaten hat Sabrina Kreutzberger die „Babenberger Stuben“ als Pächterin übernommen. Jetzt ist sie das Gasthaus wieder los. Die Firma „Attensam“ will die Räumlichkeiten als neue Büros verwenden. Die junge Unternehmerin hat aber schon neue Pläne: Ein Lokal in Klosterneuburg soll es werden. Genaueres will sie derzeit aber nicht verraten.

„Am Anfang war es für mich schon ein Schock, aber wir haben bereits etwas Neues gefunden“, erzählt Gastronomin Sabrina Kreutzberger und klärt damit Gerüchte über die Schließung des Lokals auf.

Bis Ende des Jahres wird sie den Gastronomiebetrieb im Gewerbepark noch führen, dann ist Schluss. Der Grund ist, dass der Reinigungs-Riese „Attensam“ neue Büroflächen sucht. „Es waren aber sehr amikale Verhandlungen“, so Kreutzberger, „bei denen wir uns schlussendlich zur Zufriedenheit beider Parteien einigen konnten.“

Sieben Jahre Familienbetrieb

Sieben Jahre lang wurden die „Babenberger Stuben“ als Familienbetrieb geführt, ab Mai 2017 ist Sabrina Kreutzberger alleinige Pächterin.

Ihre ganze Energie steckt Kreutzberger nun in ihr neues Projekt, das voll in der Planungsphase steht. Viel will Sabrina aber noch nicht erzählen, denn der Abschluss für das neue Lokal ist noch nicht ganz vollzogen. So viel will sie aber doch verraten: „Es wird ein tolles Projekt, mit jungen, neuen Ideen und frischem Wind für die Stadt.“ Die junge Unternehmerin will etwas für die Klosterneuburger machen. Kreutzberger: „Als junge Unternehmerin hat man es nicht immer leicht. Das kann mich aber nicht abhalten, meinen Weg weiter zu gehen.“

Im Februar 2018 – nach den Energieferien – soll das neue Lokal eröffnet werden. Zuvor wird es aber am 14. Dezember ab 18 Uhr die Abschiedsfeier für die Babenbergerstub‘n geben.