Gabi Krieger-Wolf: Eine Powerfrau mit Herz. Die begeisterte Wahlklosterneuburgerin Gabi Krieger-Wolf engagiert sich mit ihrer Agentur für Künstlerinnen und Künstler – und tankt frische Energie beim Radfahren an der Donau.

Von Ewald Baringer. Erstellt am 25. Juli 2021 (04:46)
440_0008_8129395_klo29_18_ku_die3_artist_backoffice_copy.jpg
Betreut mit Begeisterung und Engagement auch „DIE3“: Gabi Krieger-Wolf bringt frischen Wind aus Tirol in die Klosterneuburger Kulturszene.
Manfred Sebek, Manfred Sebek

Den charmanten Tiroler Akzent hat sie beibehalten, die Berge fehlen der Neo-Klosterneuburgerin und Künstleragentin Gabi Krieger-Wolf aber gar nicht. Als begeisterte Radfahrerin findet sie Freude in der Natur und vor allem an der Donau: „Meine Energie hole ich mir am Wasser.“ Und davon gibt es in Klosterneuburg zum Glück genug.

Immer schon in der Kultur- und Bildungsszene aktiv, ist die vitale Powerfrau durch ihren Sohn Sebastian ins Musikbusiness geraten, der als Jugendlicher ernsthafte musikalische Ambitionen entwickelte, in Andy Baum den idealen Mentor und Produzenten fand – und in seiner Mutter eine engagierte Managerin. Das sprach sich schnell herum, und schon bald betreute Krieger-Wolf eine Reihe von Künstlern aus den Bereichen Austro-Pop und deutschsprachiger Schlager.

Dazu zählen mittlerweile Reinhold Bilgeri, More Than Words (Stefanie Hertel, Lanny Lanner und Johanna Mross) oder nicht zuletzt seit sieben Jahren die als „älteste Boygroup Österreichs“ apostrophierte Formation „DIE3“ mit Michael Korner, Alexander Klement und Herbert Frei. Das Trio setzt seit 2006 die populäre Tradition der legendären „Austria 3“ fort.

Doch will Krieger-Wolf nicht nur Promis promoten: „Junge Künstler liegen mir extrem am Herzen, um sie zu beschützen in dieser Branche.“ Gerade in der corona-geschüttelten Zeit ist das besonders wichtig, denn die Voraussetzungen sind oft nicht optimal. Da kann ein profunder Background etwa in rechtlichen und steuerlichen Fragen, aber auch für Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit nur hilfreich sein.

Aufmerksamkeit für die Künstler erreichen

Auch in ihrer Wahlheimatstadt Klosterneuburg bringt sich die sympathische Inhaberin der Agentur Artist Backoffice Music ins kulturelle Geschehen ein. So gibt es bereits eine Kooperation mit dem Caféhaus Holler (früher Stiftscafé), wo vor wenigen Wochen schon Veranstaltungen stattgefunden haben (unter anderem eine Lesung mit Reinhold Bilgeri), weitere Events sind für den Herbst geplant.

„Für Künstler gilt es, in allen Medienbereichen präsent zu sein, um die größtmögliche Aufmerksamkeit für ihre ,Produkte‘ zu erreichen“: Darum bemüht sich Gabi Krieger-Wolf, und wer sie kennt, weiß, dass dieses Bemühen auch von Erfolg gekrönt wird. Kein Wunder, wenn immer wieder neue Anfragen eintreffen.

„Music is my second love“, so das Motto der Agentur. Wer ist wohl die first love?

www.artist-backoffice.info