Generationen im jazzigem Einklang. Lehrer und Schüler der Musikschule bescherten einen fulminanten Abend im Raika-Saal.

Von Christoph Hornstein. Erstellt am 29. November 2019 (03:13)
Die Schüler-Riege: Lukas Slavicek (Schlagzeug), Valentin Ak (Bass), Lily-Marie Köck (Gesang) und Fabian Mittermayer (Piano), (v.l.) und Marcus Milischowsky (Vibrafon), nicht am Bild.
Hornstein

Jedes Jahr veranstaltet der Klosterneuburger Lions Club sein Jazz-Konzert. Und jedes Jahr ist es Erwin Schmidt, begnadeter Pianist und Lehrender an der Musikschule Klosterneuburg, der die musikalische Leitung des Konzerts übernimmt. Und jedes Jahr ist es ein musikalisches Feuerwerk, das die Professoren der Musikschule und die Schüler derselben bieten.

Die Lehrer-Riege bewies, dass sie nicht zum alten Eisen gehört: Herwig Gradischnig (Saxofon), Tobias Meissl (Vibrafon), Gottfried Schnürl (Schlagzeug), Gregor Aufmesser (Kontrabass) und Erwin Schmidt brillant am Flügel (v.l.).
NOEN

Die Idee, routinierte Professoren der Musikschule zusammen mit deren Schülern einen Abend gestalten zu lassen, hat schon eine besondere Note. Dass es dann noch zu einem musikalischen Erlebnis wird, hat wohl mit der Güte der J.G. Albrechtsberger Musikschule zu tun, die ja auch beim Wettbewerb Prima la Musica jährlich Preise abräumt.

Dass dabei noch ein stattlicher Gesamterlös zur Förderung der musikalischen Jugend Klosterneuburgs herausschaut, macht das jährliche Jazz-Konzert zum Vorzeigeprojekt.