Generationenwechsel im Feuerwehrhaus. Nach 25 Jahren stellte sich Josef Angelmayer in Klosterneuburg nicht mehr zur Wahl. Benjamin Löbl wurde nun zum neuen FF-Komandanten gewählt.

Von Victoria Heindl. Erstellt am 03. Februar 2021 (03:18)
Benjamin Löbl (l.) wurde zum neuen Kommandant der FF Klosterneuburg gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Herbert Prohaska bestimmt.
FF Klosterneuburg/Ben Leitner

Etwa 140 Wahlberechtigte hatten vergangene Woche die Qual der Wahl: Wer soll neuer Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg werden? Denn nach 25 Jahren an der Spitze der Stadtfeuerwehr stellte sich Josef Angelmayer nicht mehr zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wurde sein bisheriger Stellvertreter Benjamin Löbl gewählt.

Bis Ende Jänner mussten alle Feuerwehren in Niederösterreich ihre Kommandos wählen. So natürlich auch die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg. Alle Mitglieder, auch Reservisten, konnten nun ihr neues Kommando bestimmen.

Neuer Kommandant und Stellvertreter

„Ich bin 25 Jahre Kommandant gewesen. Jetzt ist es Zeit für Jüngere“, erklärte Angelmayer seinen Rückzug aus dem Kommando der Stadtfeuerwehr. Aber ganz geht er der FF Klosterneuburg natürlich nicht verloren. Angelmayer stellt sich nochmals der Wahl zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten.

Und „seine“ Klosterneuburger Feuerwehr übergab Angelmayer nun in gute und erfahrene Hände. Benjamin Löbl war bereits seit einigen Jahren als Kommandantstellvertreter bei der FF Klosterneuburg tätig.

Der neue Mann in der Kommandantur ist Herbert Prohaska. Er wurde von den Klosterneuburgern Florianis zum Kommandant-Stellvertreter gewählt.

Für die nächsten fünf Jahre sind Löbl und Prohaska somit das neue Führungsteam bei der Feuerwehr der Babenbergerstadt.