Hangbrücken-Baustelle auf B14: Matrix gegen den Stau. Eine Überkopfanzeige zeigt beim Bahnhof Weidling je nach aktueller Verkehrslage den kürzesten Weg nach Wien.

Von Claudia Wagner. Erstellt am 16. Dezember 2020 (04:04)
Die Verkehrsmaßnahmen für die Hangbrücken-Baustelle auf einen Blick: Spurführung auf der Hangbrücke (hellbraune Pfeile), Zufahrtsstecken und Kuchelauer Hafenstraße (blaue Pfeile), Busspur (rote Pfeile), Radstrecke (rot strichliert) und Baustellenbereich (dicke rote Linie).
Infofolder der Stadt Wien

Die Heiligenstädter Hangbrücke wird abschnittsweise abgebrochen und mit einer Stützkonstruktion neu errichtet. Die aufwendigen Bauarbeiten bedeuten auch für den Verkehr Einschränkungen – diese werden ab Dienstag, 19. Jänner, den Weg nach Wien merklich beeinflussen.

Pkw-Lenker können der Baustelle über die Kuchelauer Hafenstraße ausweichen. Ob sich die alternative Route lohnt, sollen drei Matrixtafeln zeigen, die den Verkehrsstrom messen. Vor dem Bahnhof Weidling, auf der Umfahrung und auf der Weidlinger Straße – vor den jeweiligen Kreisverkehren – geben die Überkopfanzeigen die Empfehlung ab, welche der beiden Routen zeitlich kürzer ist.

Die Kuchelauer Hafenstraße ist vor allem für den Individualverkehr gedacht. Der Bus hat entlang der B14 ab der Johann-Strauß-Gasse und dem Nussdorfer Platz eine eigene Spur. Pkw-Lenker, die dort vorschriftswidrig fahren, werden geahndet.