Sperre aufgehoben: Drei Wanderwege sind wieder frei . Am Buchberg hat die Stadtgemeinde Wege, die wegen des Eschensterbens gesperrt waren, wieder freigegeben.

Erstellt am 07. September 2017 (05:55)
NOEN, Stadtgemeinde
Am Buchberg wurden von der Stadtgemeinde mit 4. September wieder drei Wanderwege freigegeben.

Eigentlich ist der Herbst mit den bunt gefärbten Blättern die ideale Zeit, um einen Spaziergang durch die Wälder zu machen. In Klosterneuburg machten allerdings die Eschen einen Strich durch die Rechnung. Viele Eschen wurden heuer vom Pilz Hymenoscyphus pseudoalbidus befallen und mussten daher von der Stadtgemeinde entfernt werden. Ab dieser Woche wurden die Sperren bei zumindest drei Wanderwegen allerdings wieder aufgehoben.

Einige Wanderwege bleiben weiterhin gesperrt

In der Elisabethgasse, der Lange Gasse und der Haschhofstraße kann nun wieder nach Herzenslust gewandert werden. Allerdings bleiben noch etliche andere Wanderwege am Buchberg und bei der Redlingerhütte gesperrt. Diese Sperren sollten auch eingehalten werden, da eine akute Gefährdung durch herabfallende Äste oder umstürzende Bäume weiterhin besteht. Alle Informationen zum Eschentriebsterben in Klosterneuburg auf www.klosterneuburg.at.