Zeitreise hinter offener Tür

Im Stadtmuseum in Klosterneuburg konnten interessierte Besucher hinter die Kulissen blicken.

NÖN Redaktion Erstellt am 09. Oktober 2021 | 03:47
440_0008_8198645_klo40_23_ku_tag_der_offenen_tuer_stadtm.jpg
Ein Modell des Rathausplatzes wird bei der nächsten Ausstellung im Fokus stehen. Modellbauer Rudolf Maier, Kulturstadträtin Verena Pöschl, Stadtmuseumsleiterin Veronika Gonaus-Pfaffel, Wolfgang Gonaus und Clara Paflik (v.l.) gaben beim Tag der offenen Tür einen ersten Einblick.
Foto: Wagner

Das Stadtmuseum sammelt Schätze aus vergangenen Zeiten – gerne denkt man zurück oder schmökert durch Werke der Geschichte. Beim Tag der offenen Tür am Samstag konnten Besucher die besonders nahe Vergangenheit Revue passieren lassen: nämlich den Klosterneuburger Sommer. In der Depot-Ausstellung „Ein Sommer wie ,anno dazumal’“ ließen Bilder von heimischen Künstlern die Sonnen-Monate ein letztes Mal in dieser Saison aufleben.

Die Zeitreise durch die Stadtgeschichte führte aber nicht „bloß“ Wochen zurück, sondern gar Jahrhunderte und Jahrtausende. Denn auch die Highlights der Dauerausstellung „Es war einmal ... Das Werden der Stadt Klosterneuburg“ konnten die Besucher bewundern: etwa 8.000 Jahre alte Mammutzähne oder die Stadterhebungsurkunde von 1298.

Und was bringt die Zukunft dem Stadtmuseum? Im Frühjahr soll die neue Ausstellung über den Rathausplatz eröffnet werden. Einen kleinen Vorgeschmack, nämlich ein Modell von Rudolf Maier, ergatterten die Besucher schon jetzt.