Klosterneuburg

Erstellt am 11. Januar 2019, 08:17

von Redaktion noen.at

Zwei Verkehrsunfälle forderten Verletzte. Gleich zwei Unfälle in Klosterneuburg hielten am Donnerstag die Feuerwehr auf Trab.

Am Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr Klosterneuburg zu einem Verkehrsunfall in den Kreisverkehr Tieflage gerufen. Die verletzte Lenkerin wurde von einem zufällig vorbeifahrenden Rettungsteam der Rot Kreuzdienststelle Klosterneuburg bereits erstversorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Klosterneuburg entfernte das Unfallfahrzeug und reinigte die Unfallstelle.

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Kierling um 15:56 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die Hauptstraße Höhe Marschallgasse alarmiert Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge und behinderten fahrunfähig den Straßenverkehr. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kierling sicherten die Unfallstelle ab, entfernten beide defekten Fahrzeuge und säuberten anschließend die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsmittel.

Die verletzten Personen wurden noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von den Rettungsmannschaften abtransportiert.