Ein neues Heim für Tiere. Der Tierschutzverein Klosterneuburg lud in das sanierte Tierheim in Königstetten ein, um die Arbeit der letzten Monate zu präsentieren und mit einem großen Fest zu feiern.

Von Victoria Heindl. Erstellt am 16. September 2014 (17:03)
Diese kleine Samtpfote gehört zu den jüngsten Bewohnern des Tierheims. Seit elf Tagen wohnt sie gemeinsam mit fünf Geschwistern und ihrer Mama in den neu renovierten Räumen.
NOEN, ZVG

KLOSTERNEUBURG, KÖNIGSTETTEN / Vor etwa zwei Monaten begannen die Sanierungsarbeiten am Tierheim des Tierschutzvereins Klosterneuburg. Nun wurde es feierlich eröffnet. Obfrau Beatrice Aigner: „Wir wollten unseren Spendern, Unterstützern und den kooperierenden Gemeinden zeigen, was wir alles in einem Jahr auf die Füße gestellt haben.“

Eine Besonderheit am Tierheim ist seine Lage. Denn es ist nun in Königstetten (Bezirk Tulln) angesiedelt. Aigner hatte sich für diese Variante entschieden, da sie bei Übernahme des Vereins einen Neuanfang schaffen wollte und in Klosterneuburg keine passenden Örtlichkeiten dafür fand.

Für 22 Gemeinden im Einsatz für Tiere in Not

Außerdem ist der Verein für insgesamt 22 Gemeinden mit etwa 140.000 Einwohnern verantwortlich, und Königstetten liegt sehr dafür sehr zentral. Dadurch ergibt sich aus wirtschaftlicher Sicht ein Vorteil für Beatrice Aigner und ihr Team, da sie kurze Fahrzeiten in alle Richtungen haben.

„Es war ein harter und steiniger Weg, aber wir werden nicht aufhören, weiterzumachen und weiterhin Tieren in Not zu helfen“, verspricht Aigner in ihrer Begrüßungsrede.

Die zahlreichen Besucher konnten sich vor Ort auch gleich selbst ein Bild über die getätigten Arbeiten machen. So wurden alle Räume mit Fliesen, einem verschweißten PVC-Belag, abwaschbaren Wänden und gesicherten Türen und Fenstern ausgestattet.

Auch der Außenbereich wurde den gesetzlichen Bestimmungen angepasst. Hier haben die Tiere nun Ruheoasen und einen Spielbereich.

Auch zahlreiche Klosterneuburger besuchten das neue Tierheim in Königstetten. Bei einem reichhaltigen Buffet mit selbst gemachten Speisen und Getränken konnte nicht einmal das schlechte Wetter das Team des Tierschutzvereins Klosterneuburg und seine Gäste vom Feiern abhalten.