Ein Punkt, der Ruhe garantiert. Über den positiven Abschluss der Hinrunde für die Klosterneuburger.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 13. November 2019 (01:00)

Die zweite Halbzeit der FCK-Kicker gegen Ernstbrunn kam an die guten Leistungen der letzten Wochen heran. Das war nicht nur wichtig, weil sich die Elf damit einen weiteren Punkt sichern und die positive Serie am Laufen halten konnte, sondern auch, weil die Spieler sich so noch einmal selbst gezeigt haben, was in ihnen steckt, ehe es in die Winterpause geht. Und Weihnachten können Spieler und Fans heuer endlich ohne Abstiegssorgen verbringen!

Auch wenn eine Niederlage gegen die zuletzt starken Ernstbrunner nicht das Ende der Welt bedeutet hätte, ein Dämpfer fürs zuletzt wachsende Selbstvertrauen wäre es schon gewesen. Auch weil Ernstbrunn nicht in Hochform agiert und selbst Schwächen erkennen hat lassen.

So können die Klosterneuburger aber in aller Ruhe und voller Zuversicht ihr Winterprogramm abspulen. Denn mit der Aussicht auf ein erfolgreiches Frühjahr trainiert es sich leichter. Ein anstehender Abstiegskampf hingegen kostet Substanz.
Auf den Lorbeeren ausruhen, ist trotzdem verboten! Noch sind Baustellen vorhanden, das hat die letzte Partie auch gezeigt. Das Umschaltspiel funktioniert nicht nach Wunsch und auf den Außenbahnen muss eine Steigerung her, will man nicht eindimensional und leicht ausrechenbar sein. Hier darf nachgerüstet werden, in aller Ruhe!