Lust auf’s Veranstalten?. Über den Wirkungsbereich des alten Kinos in Klosterneuburg.

Von Christoph Hornstein. Erstellt am 05. Juni 2019 (03:15)

Für die Ausübung der Künste wird ja in Klosterneuburger einiges getan. Für Groß- und Kleinkunst. Wo aber wirklich ein Vakuum besteht, ist das mittlere Segment, Wirkungsstätten, die Veranstaltungsräume bis zu 200 Personen füllen können. Da bietet sich 2014 das Kino an! Doch was passiert in den letzten fünf Jahren? Nichts.

Jetzt ist man natürlich geneigt, den Verantwortlichen die Schuld für den Stillstand in die Schuhe zu schieben. Jene, die beteuern, in den letzten Jahren Betreiber für so ein Veranstaltungshaus gesucht, aber keine gefunden zu haben. Aber vielleicht gibt es sie wirklich nicht mehr, die Enthusiasten, die sich für ein paar Netsch im Monat die Arbeit antun, ein Veranstaltungshaus zu führen.

Und gerade für dieses Segment: zu klein, um unterzugehen und zu groß, um daran zu verdienen. Da wird man als Stadtgemeinde fest unter die Arme greifen und vielleicht damit anfangen müssen, alles daran zu setzen, die antiquierte Lustbarkeitssteuer aus der Welt zu schaffen.