Ungegenderter Verein. Christoph Hornstein über den Neustart der Klosterneuburger Wirtschaft.

Von Christoph Hornstein. Erstellt am 30. Juli 2014 (09:31)

Was für ein Fressen für alle Chauvinisten und frauenfeindliche Männer! Da streiten sich monatelang zwei Frauen um des Kaisers Bart, liegen sich in den Haaren - und dann kommen sieben Männer und alles ist wieder in Butter!

Geschehen beim Klosterneuburger Wirtschaftsverein, der von Michael Gartner und sechs weiteren Männern im Vorstand übernommen wurde. Und wahrlich – ein Schmunzeln ist hier keinem zu verdenken. Aber das ist natürlich reiner Zufall, dass das neue Team des Vereins aus lauter Männern besteht. Oder nicht?

Passt auch genau in die aktuelle Sommerloch-Debatte. Ob das „Innen“ aber jetzt für die Gleichbehandlung der Frauen notwendig ist oder nicht, kann den Herren im Vereinsvorstand vorerst – gelinde gesagt – wurscht sein. Die haben jetzt andere Sorgen, schließlich stand nach fast 40 Jahren das Aus des Vereins zur Debatte. Jetzt gilt es die Zügel in die Hand zu nehmen und den 103 MitgliederInnen klar zu machen, warum sie Mitgliedsbeiträge zahlen. Da gilt es jetzt Überzeugungsarbeit zu leisten.