Den Bulls die Hörner stutzen. Über die Chancen der Dukes gegen Kapfenberg.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 15. Mai 2019 (02:35)

Mit 3:0 konnten sich die Klosterneuburger im Viertelfinale des Play-offs gegen die Flyers durchsetzen. Eine starke Teamleistung in Wels war es, die den Dukes den Aufstieg bereits im dritten Spiel bescherte.

Nun wartet im Halbfinale aber ein anderes Kaliber. Die Klosterneuburger müssen in Kapfenberg ran. Diesmal haben die Dukes in den ersten beiden Spielen nicht das Heimrecht und müssen daher am Mittwoch und am Samstag in die Steiermark reisen.

Die Favoritenrolle ist in diesem Duell klar verteilt. Die Dukes gehen als Außenseiter in die Serie. Immerhin konnten die Bulls drei der bisherigen vier Duelle im Grunddurchgang gewinnen, auch im Cup-Halbfinale setzten sie sich durch.

Doch die Klosterneuburger zeigten gegen Wels starken Teambasketball, wenn auch mit ein paar Makeln. Immer wieder erspielten sich die Dukes einen größeren Vorsprung, ehe sie den Fokus verloren und Wels wieder rankommen ließen. Diese Konzentrationsschwächen müssen die Klosterneuburger gegen den amtierenden Meister abstellen, um eine reelle Chance zu haben.

Gegen ein Team mit ganzen acht Legionären wird es aber dennoch mehr als schwer. Aber wer weiß, in den Play-offs ist alles möglich, auch den Bullen die Hörner zu stutzen.