Gelungene Talentprobe. Über die neuen Spielerinnen der KTV-Damen.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 29. Juli 2020 (01:56)

Die Damen des 1. Klosterneuburger Tennisvereins haben die erste Runde der Bundesliga bravourös hinter sich gebracht. Bereits nach den Einzelbegegnungen lagen die Klosterneuburgerinnen uneinholbar voran, obwohl Caroline Ilowska zum ersten Mal auf der „Eins“ spielte und Victoria Walter und Ava Schüller ihren Einstand im Bundesligageschehen feierten.

Was Walter und Schüller in ihren ersten Spielen zeigen konnten, war äußerst beeindruckend. Walter hatte im ersten Satz noch keine Chance, ließ sich davon allerdings nicht beirren und stellte die Partie gegen ihre wesentlich erfahrener Gegnerin noch auf den Kopf. Keine leichte Aufgabe für eine erste 21 Jahre junge Spielerin.

Noch beeindruckender war allerdings Ava Schüller. Sie war vor der ersten Begenung noch äußerst nervös, spielte dann auf Ansage ihrer Trainer aber „wie im Training“ und schoss ihre Gegenspielerin mit 6:2 und 6:2 vom Platz. Im Doppel mit Ilowska zeigte sie im Tiebreak ebenfalls starke Nerven. Man darf sich jetzt schon auf die restlichen Auftritte der KTV-Damen in der Bundesliga freuen. Nach der starken ersten Runde möchte man den jungen Talenten natürlich die Treue halten. Sie werden auch bei möglichen Niederlagen Zuschauermagnet sein.