Gesundheit hat Vorrang. Über die Corona-Fälle bei den BK Dukes.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 13. Januar 2021 (01:52)

Bis zur letzten Woche blieben Klosterneuburgs Basketballer großteils vom Corona-Gespenst verschont. Jetzt hat es in den Reihen der Klosterneuburger allerdings gehörig zugeschlagen.

Insgesamt gibt es fünf Akteure, die in Quarantäne mussten. Alle Betroffenen scheinen die klassischen Symptome zu zeigen. Ihnen sei auf diesem Wege baldige Besserung sowie ein milder Verlauf gewünscht.

Coach Zeleznik gibt zu, dass nur wenig Zeit bleibt, um für die nächste Begegnung wieder fit zu sein, da sich erst zeigen muss, wie lange die Spieler an den Folgen der Krankheit laborieren werden. Im gleichen Atemzug betont der Coach allerdings vollkommen zu Recht, dass es jetzt wichtigere Dinge gibt, über die man sich Sorgen machen muss. Im Vordergrund steht die Gesundheit aller Beteiligten.

Den Betroffenen dürfte also auf jeden Fall genug Zeit gegeben werden, um sich zu erholen und wieder fit zu werden. Der Einzug in die Play-offs ist nachrangig und wird vermutlich auch so zu schaffen sein.