Ist das schon eine Serie?. Über die Siegesserie des FCK.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 16. September 2020 (01:40)

Als Antwort auf die Serie an Fehlstarts in den letzten Jahren lieferten die Kicker des FC Klosterneuburg in den vergangenen drei Wochen einen absoluten Traumstart in der Gebietsliga ab. Drei Siege ohne Gegentor und der erste Tabellenplatz lassen die Klosterneuburger in höheren Sphären schweben als zuletzt gewohnt. Manche Fans diskutierten schon beim Heimerfolg gegen Neudorf, ob man von einer Siegesserie sprechen darf.

Nach zwei Spielen wäre das vielleicht vermessen gewesen, doch nach dem dritten Erfolg en suite darf man es sagen: Der FCK legt aktuell eine Siegesserie hin!

Trainer Mario Handl möchte davon erwartungsgemäß wenig wissen und konzentriert sich lieber auf die anhaltende Weiterentwicklung seines Teams. Denn wie der Trainer richtig betont: Die Liga liegt so eng beisammen, dass jedes Team zum Stolperstein werden kann, auch die aktuell schwächelnden Tullner, die nächste Woche in Klosterneuburg gastieren.

Außerdem sind Serien da, um irgendwann zu enden und jetzt alles an einer Siegesserie festzumachen wäre falsch. Wichtiger ist, eine Serie an guten Spielen hinzulegen, denn eine Serie wird in dieser Liga definitiv nicht enden: Jene an herausfordernden Gegnern.