Tests wuden gut genutzt. Über den Start zur Basketball- Superliga.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 30. September 2020 (01:36)

Im letzten Spiel der Vorbereitungsserie konnten sich die Klosterneuburg Dukes gegen die Timberwolves aus Wien mehr als überzeugend durchsetzen. Dieser Sieg kam aus mehreren Gründen zum perfekten Zeitpunkt. Einerseits waren die letzten Testspiele eher durchwachsen verlaufen, andererseits ist ein Schub an Selbstvertrauen gut gegen die Anfangsnervosität beim Ligastart. Besonders, wenn das letzte Bewerbsspiel so lang zurückliegt.

Die Timberwolves als letzter Testspielgegener waren schon eine gute Wahl. Ein Sieg gegen die schlechteste Mannschaft der Vorsaison war natürlich fast vorprogrammiert. Unterschätzen darf man die Wiener dennoch nicht. Gegen Gmunden lieferten sie in einem guten Spiel ein respektables 78:87 ab. Von diesem Ergebnissen allerdings auf die Chancen der Dukes im Eröffnungsspiel gegen die Swans zu schließen, wäre Kaffeesudleserei. Dafür wird in den Tests zu viele experimentiert.

Die Dukes haben ihre Experimente allerdings bereits in den letzten Spielen untergebracht und wirken mit dem jüngsten Sieg jetzt in der richtigen Form für einen geglückten Start in eine starke Saison. Klar, die hängt nicht nur davon ab, ob man im ersten Spiel Erfolg hat. Hilfreich ist es aber ganz sicherlich.