Ein Baby namens „Legatus“ wurde in Klosterneuburg getauft

Die neue Weinsaison wurde im Stiftsrestaurant Leopold eröffnet.

Erstellt am 19. November 2021 | 05:14
440_0008_8232235_klo46_24_noe_weintaufe_c_hornstein.jpg
Fröhliche Taufgesellschaft: Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann, Kräuterpfarrer Benedikt, HBLA-Direktor Reinhard Eder, LK NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager, LR Jochen Danninger, NÖ Weinbaupräsident Reinhard Zöchmann, Weinkönigin Diana I., Weinhandel-Obmann Johannes Schachenhuber, WK NÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager (v.l.).
Foto: Hornstein

Klosterneuburg war am 11. November Mittelpunkt der niederösterreichischen Weinwelt. Bei der 10. Niederösterreichischen Landesweintaufe gab der diesjährige Weinpate Landesrat Jochen Danninger dem Landeswein 2021 den Namen „Legatus“. Fach- und Festpublikum freuen sich über einen herausragenden Weinjahrgang 2021.

Die Wein Niederösterreich lud ins attraktive Ambiente des Restaurants Leopold des Stifts Klosterneuburg. Die Segnung des NÖ Landesweines 2021 nahm Kräuterpfarrer Benedikt vor. Nicht nur der Taufwein, ein Gemischter Satz von der Höheren Bundeslehranstalt (HBLA) für Wein- und Obstbau Klosterneuburg, stand an diesem Abend im Mittelpunkt. Vielmehr wurde die niederösterreichische Weinkultur insgesamt ins Rampenlicht gestellt.

Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und Interessenvertretung würdigten den niederösterreichischen Weinbau bei erstklassigen Weinen der HBLA, vom Weingut Stift Klosterneuburg sowie Landessieger-Weinen.

Der Wein ist ein wichtiger Botschafter für Niederösterreich.“ Jochen Danninger Landesrat und Taufpate des Landesweins 2021

Reinhard Zöchmann, NÖ Weinbaupräsident, ließ das Weinjahr 2021 nochmals Revue passieren: „Wir sind mit dem heurigen Weinjahrgang sehr zufrieden. Die Traubenqualität war ausgezeichnet. Erfreulich war auch das gute Lesewetter, sodass die Ernte in Ruhe und planvoll eingebracht werden konnte.“

Ein wichtiger Punkt sei für ihn außerdem ein stärkerer Austausch mit dem Weinhandel. Als sichtbares Zeichen dafür haben wir heuer erstmals gemeinsam zur Landesweintaufe eingeladen“, so Zöchmann weiter.

Der Pate des Landesweins 2021, Landesrat Jochen Danninger, erklärt: „Der Wein ist ein wichtiger Botschafter für Niederösterreich. In Niederösterreich sind wir zudem auf die gute Zusammenarbeit zwischen Weinbauern, Wirtshäusern und Touristikern sehr stolz.“ Sie trage dazu bei, dass sich Niederösterreich weit über unsere Landesgrenzen hinaus als Weinland einen Namen gemacht hätte.

Bundesweinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, betont: „Unsere Winzer halten eine große Bandbreite von leichten, spritzigen bis zu kräftigen, vollmundigen Weinen bereit. Sie zählen zu den besten der Welt. Diese Reputation wollen wir halten und ausbauen.“ Die Gründung der Wein Niederösterreich ist für ihn ein wichtiger Schritt. Es gelte die Zusammenarbeit zwischen Weinbau, Tourismus, Kulinarik, Kunst und Kultur zu verstärken und den erfolgreichen Kurs des heimischen Weinbaus fortzusetzen.