Erstellt am 27. Juli 2011, 00:00

Polizei beschlagnahmt wilde Marihuanapflanze. SUCHTMITTEL? / Der NÖN-Spaziergänger entdeckte in der
Vorwoche eine Hanfstaude. Die Pflanze wurde sofort konfisziert.

Direkt am Straßenrand wuchs diese Marihuanapflanze auf eine stattliche Größe von 120 Zentimetern. Jetzt wird der Inhalt untersucht. Handelt es sich um harmlosen Industriehanf oder tatsächlich um ein Suchtmittel?NÖN  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALEXANDRA HALOUSKA

KLOSTERNEUBURG / Ein unberührtes Fleckchen Natur sorgte an der Ecke der Statzengasse für Aufregung: Dort entdeckte der NÖN-Spaziergänger eine friedlich vor sich hin wuchernde Marihuanapflanze. Die Hanfstaude hatte im Laufe der letzten Wochen eine stattliche Größe von 120 Zentimetern erreicht. Und das direkt am Straßenrand.

Nach der Berichterstattung in der Vorwoche schritt die Klosterneuburger Polizei sofort ein und beschlagnahmte das grüne Ungetüm. Jetzt soll eine Begutachtung stattfinden. Wir müssen feststellen, ob es sich um harmlosen Industriehanf handelt oder doch um suchtmittelhaltige Pflanzen, informiert Chefinspektor Leopold Großmayer. Ist die Analyse positiv, wird es weitere Untersuchungen geben.

Chefinspektor Großmayer dazu: Handelt es sich tatsächlich um das Suchtmittel Marihuana, werden wir erheben, wer in der unmittelbaren Umgebung für den illegalen Anbau infrage kommt.