Quereinstieg in die Welt der Mode

Erstellt am 20. März 2013 | 00:00
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 27993
Foto: NOEN
Elke Freytag / Mit ihrem Label reüssiert die Klosterneuburgerin in der Wiener Modeszene.
Werbung

KLOSTERNEUBURG / Es war im Jahr 2004, als es der Bautechnikerin Elke Freytag in ihrem Job zu wenig bunt wurde und sie diesen an den Nagel hing, um fortan ihrer Passion nachzugehen: dem Entwerfen und Fertigen von Mode. Ein Name für das Label war schnell gefunden: Wo Elke Freytag drin ist, soll auch Selbiges draufstehen. Seither entwirft die Klosterneuburgerin „Anziehsachen“, die sie auch selbst gerne trägt: Puristisch und klar in Farbe und Form bringt sie die Individualität der Trägerin zum Ausdruck. Bei der Fertigung ihrer Produkte achtet Elke bewusst auf Fairness und Nachhaltigkeit.

Aus ihrer beruflichen Vergangenheit hat sie Präzision, die aufwendige Verarbeitung und den Sinn für klare Formen mitgenommen. Ihre kreative Seite kann die Niederösterreicherin nun voll und ganz im Modedesign ausleben. Seit 2009 ist der elke freytag shop in der Lindengasse 14 im siebenten Wiener Gemeindebezirk eine fixe Adresse für Fashionistas, die sich für individuelle Modekompositionen und außergewöhnliche Kreationen interessieren.

Detailverliebt, aber trotzdem puristisch 

Die neue Spring/Summer-Kollektion von elke freytag bringt Lebensgefühl und Freude an starken Farben in die Wiener Modewelt. „Besonders inspiriert hat mich meine letzte Reise auf die Florida Keys, wo ich die meisten Ideen für meine neue Kollektion gefunden habe“, so die österreichische Designerin, die bereits als junges Mädchen ihrer Barbie Selbstdesigntes anzog und wusste, dass sie eines Tages in der Modebranche tätig sein würde.

Das Lebensgefühl der Florida Keys besteht für Elke Freytag aus starken Farben, Facettenreichtum, Eleganz und Pastelltönen: „Rechtzeitig zur freundlichen Jahreszeit lechzen meine Kundinnen nach Farben, die Fröhlichkeit ausdrücken. Das sind erfahrungsgemäß die Stücke, die ab März am besten ankommen.“ Von zartem Rosé, kräftigem Pink, Blautönen (Meeresfarben), Koralle, schmeichelndem Nude bis zu metallic silbrig schimmerndem Grau ist alles dabei - solo oder mit Schwarz kombiniert. Eine weitere Eigenschaft der Serie „crystal glam“ ist die Kombination unterschiedlichster Stoffe: Satin, Seide und Seidenmischungen, Lurex, zarte Naturfasern, Viskose und edle Techno-Materialien, zarter Chiffon und opulente Paillettenstoffe. „Detailverliebt, aber trotzdem puristisch“ bezeichnet dies die Designerin.

Zu „crystal glam“ zählen Mäntel, Jacken, Hosen, Röcke, Kleider und Blusen, die man mit High Heels sowie mit Boots, mit Lederjacken wie mit eleganten Blazern kombinieren kann. „Die Frage der Kombi behalte ich bei meinen Entwürfen immer im Hintergrund. Auch meine Handtaschen, die hauptsächlich in Schwarz und Grau gehalten sind, passen ebenfalls optimal zu jedem einzelnen Modell“, so Freytag über ihre Kreationsansätze.

Ganz im Mittelpunkt der ausgefallenen Kreationen stehen für Elke Freytag qualitativ hochwertige Stoffe sowie die faire Kreationsart, die für die nachhaltig denkende Designerin die Grundvoraussetzung für ihre Einzelstücke und Kleinstserien darstellt. Sämtliche Stoffe (von Satin, Seide und Baumwolle bis Viskose) stammen aus Mitteleuropa, und auch die Endfertigung findet hier statt. Die high-class-Abendmode von elke freytag ist sogar zu 100 Prozent Made in Austria.

Werbung