Polizeichef Wallner in Pension: Maria Gugging dankt. Inspektionskommandant Georg Wallner geht nach über 40 Jahren Exekutivdienst in den wohlverdienten Ruhestand.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. Dezember 2020 (05:10)
Der aus Maria Gugging stammende Polizeikommandant Klosterneuburgs, Georg Wallner, geht in den Ruhestand.
Stefan Alexa

Er trat in die damalige Bundesgendarmarie am 1. September 1980 mit 22 Jahren ein, wobei ihm die Faszination, in diesem Beruf Menschen zu helfen, bis zum heutigen Tag blieb. Neben der reinen fachspezifischen Ausbildung erhielt Georg Wallner nach einer zweijährigen Ausbildung das Diplom zum staatlich geprüften Sportlehrer an der Bundessportakademie Wien.

Neben seinem Beruf sind sportliche Aktivitäten seine große Leidenschaft. Seine große Unterstützung war immer bei Wettkämpfen, die Jugendliche veranstaltet haben, wie am Familienfest, zu finden. Die Jugend lag Georg Wallner besonders am Herzen. Er organisierte mit „Gemeinsam sicher in Österreich“ den Verkehrsunterricht an Schulen, dem besondere Bedeutung zukommt, da die schulpflichtigen Kinder mit den Regeln der Verkehrssicherheit erstmalig vertraut wurden.

Seine große Teamfähigkeit,gepaart mit sozialer Kompetenz, bereichert den Ruf der Klosterneuburger Polizei nicht nur als Ordnungshüter, sondern auch als Freund und wahren Helfer gegenüber der Bevölkerung.

Über seinen Werdegang zieht er ein schönes Resümee: „Ich hatte in meinem Beruf in allen Belangen eine wunderschöne Karriere, fand große Erfüllung und würde diesen Beruf sofort wieder ergreifen.“ „Die Bevölkerung von Maria Gugging ist stolz und dankbar, Dich in unserer Mitte zu haben. Wir wünschen Dir für die Zukunft alles Gute, genieße die Zeit, die Du Dir selbst einteilen kannst, und bleibe gesund“, wünscht Theo Weiß Wallner im Namen der Bürger von Maria Gugging .