Schwerer Motorradunfall. Der Unfall ereignete sich bei Klosterneuburg-Scheiblingstein. Beide Männer erlitten schwere Verletzungen

Erstellt am 11. August 2013 (11:46)
NOEN, Symbolbild zVg
Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Samstagnachmittag auf der Landesstraße 120 im Freilandgebiet von Klosterneuburg-Scheiblingstein (Bezirk Wien-Umgebung) gekommen, teilte die NÖ Landespolizeidirektion mit. Ein 30-Jähriger dürfte laut Zeugenaussagen und festgestellten Spuren in einer leichten Rechtskurve über die Fahrbahnmitte geraten und dabei mit einem ihm entgegenkommenden Motorradfahrer kollidiert sein.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Durch den heftigen Aufprall wurde der Mann über eine Böschung in den Straßengraben geschleudert und kam dort schwer verletzt zum Liegen. Er trug lediglich einen Sturzhelm und einen Rückenprotektor, aber keine Motorradbekleidung. Der 30-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 9" in das Unfallkrankenhaus Meidling gebracht.

Der ihm entgegenkommende 49-jährige Lenker erlitt bei dem Zusammenstoß ebenfalls schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Tulln gebracht. Beide Motorräder wurden schwer beschädigt.