Karitative Kunst in Kierling. Gemälde von Gemeinderätin Barbara Probst bei Wohltätigkeitsveranstaltung für krankes Baby erzielte 2.500 Euro.

Von Thomas Török. Erstellt am 06. September 2020 (04:35)
Gemeinderätin Barbara Probst präsentiert voller Freude das Gemälde, mit dem sie einem kranken Baby eine teure Operation ermöglichen konnte.
Török

Bei einer Charity-Veranstaltung im Klosterneuburger Stadtmuseum wurden vor Kurzem Gelder lukriert, um einem neun Monate alten Baby eine teure Operation zu ermöglichen. Wirtin, Lokalpolitikerin und Künstlerin Barbara Probst konnte hier einen großartigen Beitrag leisten.

Dem Säugling, der an Muskelschwäche leidet, ist die Behandlung nun gesichert. Ein Gemälde von Barbara Probst, für welches bei einer stillen Auktion schöne Summen geboten wurden, ging für 2.500 Euro an einen neuen Besitzer. Der Erlös kommt zur Gänze der Behandlung des Kindes zugute.

„Meine Werke sind Bilder der Energie. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass eines davon nun auch in der Tat einem Baby zur Lebenskraft verhilft“, erzählt Probst stolz.

Ihre weiteren Werke können am Kierlingerhof begutachtet werden und finden diesen Herbst auch den Weg in die Galerie Steiner im ersten Bezirk, wo sie bis zum Ende der Wintersaison ausgestellt sein werden.