"Petra" sorgte für mehrere Einsätze in Klosterneuburg. Die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg musste wegen Sturmtief "Petra" am Dienstag zu 12 Einsätzen ausrücken.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 04. Februar 2020 (20:39)

"Die Arbeiten gestalteten sich schwierig, aufgrund des starken Windes mit Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h", berichtete die Feuerwehr in einer Aussendung am Dienstagabend. Bis 16.30 Uhr hatten die Florianis alle 12 Einsätze abarbeiten können.