Klosterneuburger Stadtrat als Detektiv. Handwerker drängten Frau Dach-Arbeiten auf. Sie suchte Hilfe in der Trafik und traf Josef Pitschko (FPÖ), der Polizei rief.

Von Claudia Wagner. Erstellt am 26. Juni 2019 (04:12)
privat
Ein Foto vom vermeintlichen Betrüger-Kastenwagen auf der Agnesstraße erhaschte ZeugeJosef Pitschko.

Um 50 Euro hätten sie einen Dachziegel tauschen sollen. Schließlich stellten Handwerker eine Rechnung über 2.000 Euro. FP-Stadtrat Josef Pitschko warnt vor ausländischen Trickbetrügern. Der Jurist wurde selbst Zeuge, wie gerissen die Bande eine ältere Dame am Kollersteig übers Ohr legen wollte. Pitschko: „Da die Frau das Geld nicht zu Hause hatte, begleiteten die Handwerker die Frau sogar zur Bank. Die Frau suchte jedoch Hilfe in der Trafik bei der Agnesbrücke.“ Dort war zufällig auch der Stadtrat.

Pitschko riet der Dame, die Trafik nicht zu verlassen, und verständigte unverzüglich die Polizei. Einen Schnappschuss vom vermeintlichen Banden-Wagen konnte der Zeuge noch erhaschen.

„Kein seriöser Betrieb geht selbst zu den Leuten hin, und es wird einem nichts geschenkt.“

„Die Ermittlung läuft“, bestätigt Chefinspektor Georg Wallner. Der Kommandant mahnt zu äußerster Vorsicht: „Kein seriöser Betrieb geht selbst zu den Leuten hin, und es wird einem nichts geschenkt.“ Die Klosterneuburger müssen ob der betrügerischen Handwerker die Augen offen haben. Und: „Man darf sich auf keinen Fall zu den Arbeiten überreden lassen.“ In so einer Situation soll man, so Wallner, den Betrügern den Zutritt zum Grundstück verweigern und die Polizei rufen.