Radfahrer starb an Bahnübergang. Am Sonntagabend ereignete sich ein schrecklicher Unfall auf einem Bahnübergang zwischen den Bahnstationen Weidling und Nussdorf.

Erstellt am 13. September 2016 (10:57)
Symbolbild

Ein Radfahrer kollidierte aus ungeklärter Ursache mit einem Zug und verstarb noch an Ort und Stelle. „Diese Kreuzung ist mit einem Halbschranken gesichert. Warum der Radfahrer auf den Gleisen war, ist unklar“, erklärt ÖBB-Sprecher Christopher Seif.

Der Lokführer versucht noch alles, um den Zusammenstoß zu verhindern, konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben. Aufgrund von Untersuchungen war der Betrieb auf der Franz-Josef-Bahn bis 23.30 Uhr unterbrochen.