Silber für Ex-Pfadi-Obfrau. Gea Kast war über elf Jahre Obfrau der Pfadfindergruppe Weidling. Bei der diesjährigen Festsitzung wurde sie für ihre jahrelangen Verdienste rund um die Pfadis geehrt.

Von Julia Koller. Erstellt am 23. November 2019 (03:12)
Gea Kast strahlte bei ihrer Auszeichnung mit Nina Zahnt und Johannes Gatterer um Wette. Sie war über elf Jahre Obfrau der Pfadfindergruppe Weidling.
Thomas Kast

Für besondere Dienste um die Stadt Klosterneuburg ausgezeichnet zu werden, wünschen sich wohl einige Klosterneuburger. Der Weidlingerin Gea Kast, die sich seit Jahren für die Weidlinger Pfadfinder einsetzt, wurde diese Ehre zuteil. Ihr wurde die Ehrenplakette in Silber verliehen.

Am 11. November fand der festliche Höhepunkt des Gemeinderats-Sitzungskalenders statt. Im Rahmen der Festsitzung ehrte das Gremium 19 Persönlichkeiten, darunter zum Bespiel auch Professor Henzinger vom IST Austria, einen Verein, eine Band sowie ein Klosterneuburger Unternehmen für ihre besonderen Verdienste.

Gea Kast war ab 2002 als stellvertretende Obfrau im Aufsichtsrat der Pfadfindergruppe Klosterneuburg-Weidling tätig und wurde 2007 zur Obfrau gewählt. Sie bekleidete dieses Amt bis zu ihrem Rücktritt bei einer außerordentlichen Hauptversammlung im Herbst 2018.

Zu ihren Verdiensten, für die sie schon 2003 mit dem Landesehrenzeichen der Pfadfinder in Bronze und 2005 mit den Landesehrenzeichen in Silber geehrt wurde, zählen die organisatorische Durchführung der Sanierung der Karl-Barteis-Bleibe (2003) und jene des Pfadfinder-„Gwölbs“ bei der Kirche Weidling (2011), ihre jahrelange Tätigkeit und Verantwortungsübernahme als Obfrau und Registrierungsbeauftragte und ihr unbändiger Einsatz für die Gruppe über die Jahre hinweg.

Elf Jahre Obfrau der Weidlinger Pfadis

Gea Kast war stets engagierter Bestandteil der Teams bei Arbeitstagen, Veranstaltungsverköstigung, nicht zuletzt als Kopf des Startbuffets beim Klosterneuburger Entenrennen, Lagerköchin, Mitorganisatorin der Gruppenjubiläumsfeier 2016 und vielen anderen Gruppenveranstaltungen. „Ich möchte diese Ehrung der ganzen Gruppe widmen, vor allem allen Leitern und Leiterinnen, die hervorragende Jugendarbeit leisten und die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen darin unterstützen, sich zu verantwortungsvollen Mitgliedern unserer Gesellschaft zu entwickeln“, so Kast zu ihrer Ehrung.