Mountainbiker stürzt im Trail: Wehren retten Verletzten. Freiwillige Feuerwehren Weidlingbach und Weidling holten verletzten Sportler aus dem Wald. Verletzung am Schlüsselbein.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 27. August 2018 (11:29)
Am Mountainbike-Trail in Weidlingbach kam einmal mehr ein Sportler zu Sturz. Er dürfte sich dabei das Schlüsselbein verletzt haben. Die Freiwilligen Feuerwehren Weildingbach und Weidling übernahmen die Bergung des Sportlers.
FF-Weidlingbach

Zwei Kumpels waren auf dem Mountainbike-Trail in Weidlingbach unterwegs. Alles verlief planmäßig, bis sich einer der beiden bei einer Kurve im Abschnitt C etwas verschätzte und zu Sturz kam.

Sofort rief sein Freund beim Roten Kreuz Klosterneuburg an, die Rettungsmannschaft alarmierte ihrerseits dann die Freiwilligen Feuerwehren Weidlingbach und Weidling.

Heuer bereits der fünfte Einsatz am Trail

Wenig später waren beide Feuerwehren vor Ort und machten sich zu Fuß auf den Weg in den Wald. Binnen weniger Minuten waren sie bei dem Verunfallten und versuchten ihn sachte vom Trail hin zur Straße zu transportieren. „Das war nicht so einfach. Der Mountainbiker hatte schlimme Schmerzen“, sagt eine Feuerwehrfrau, die mit von der Partie war.

Schließlich gelang es aber, den Mountainbiker in den Rettungswagen zu transportieren. „Er dürfte mit dem Vorderrad vom Trail abgekommen sein und anschließend genau auf die Schulter gefallen sein. Möglicherweise brach er sich dabei das Schlüsselbein“, sagt die Feuerwehrfrau weiter.

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren Weidlingbach und Weidling am Mountainbike-Trail sind keine Seltenheit. Alleine im Jahr 2018 kam es bisher zu fünf Einsätzen.