Skulptur von Steinmetz: Stockerauer FF hat neue Flamme. Zum Jubiläum schuf Steinmetz Gerald Lenz eine einzigartige Skulptur, die vor dem FF-Haus ihren Platz gefunden hat.

Von Michaela Höberth. Erstellt am 11. Mai 2019 (07:05)
Höberth
Freude über den neuen Gedenkstein: Gerald Lenz (l.) und die Kommandomitglieder Wilfried Kargl, Christian Pribyl, Roland Richentsky und Andreas Steuer.

„150 Jahre, das ist ja doch was!“, lacht FF-Kamerad Gerald Lenz. Und dank ihm werden sich die Stockerauer Florianis noch lange an die Feierlichkeiten zum Jubiläum am letzten Wochenende erinnern: Der Steinmetz hatte die Idee, einen Gedenkstein für die Feuerwehr anzufertigen, der am 1. Mai aufgestellt wurde. Nicht nur die Form, auch das edle Material namens „Rosso Multicolor Classico“ erinnern an eine züngelnde Flamme.

„Bei einer Mitgliederversammlung hat man uns gebeten, uns zum Jubiläum etwas Kreatives einfallen zu lassen“, erzählt Lenz – kein Problem für den Kameraden, der sofort eine Skulptur im Kopf hatte. Nun empfängt sein Kunstwerk, das in Zusammenarbeit mit der Firma Wolf in Niederhollabrunn entstand, die Feuerwehrmitglieder gleich beim Eingang zum FF-Haus.

„Der Stein steht im perfekten Winkel zur Florianistatue“, ist Lenz stolz auf das Ensemble. Der Sockel, auf dem die Skulptur montiert wurde, kann auch für Blumenschmuck verwendet werden.