Modell-Sport-Club Sierndorf zum Jubiläum in Feierlaune. Der Modell-Sport-Club Sierndorf war in Feierlaune, mit einem Fest wurde das 30-jährige Bestehen zelebriert. Obmann Gottfried Helfer freut sich über große Solidarität.

Von Karin Schuhböck. Erstellt am 02. August 2019 (06:18)
privat
Die Mitgliederdes MSC Sierndorf und viele Gäste fanden sich am Modellflugplatz ein, um das 30-jährige Jubiläumzu feiern.

Der Modell-Sport-Club Sierndorf wurde im Oktober des Jahres 1989 von sechs Flugbegeisterten gegründet: Alfred Brodesser, Gottfried Helfer, Andreas Schere, Richard Helfer, Hannes Wanzenböck und Harald Peinlich hatten die Idee für den Verein. Genau zwei Jahre später erhielt der Modell-Sport-Club die endgültige Zusage und Genehmigung der Anrainer für den Betrieb des Modellflugplatzes. Das Grundstück wurde an den Club von Franz Wanzenböck verpachtet.

"Alle helfen zusammen"

„Am Modellflugplatz tummeln sich Jung und Alt, und alle verstehen sich sehr gut. Gibt es Probleme mit den Modellen, helfen alle zusammen. Auch wenn sich einer einmal nicht auskennt, ist Hilfe sofort zur Stelle“, freut sich Obmann Helfer über das Solidaritätsgefühl. Geflogen wird so ziemlich alles, was sich in der Luft hält: vom kleinen Anfängersegler bis zum Düsenjet. Elektro-Styropor-Piper, Elektro-Segler, Verbrenner-Trainer, kleine und große Kunstflugsegler und Motormaschinen sowie verschiedene Schleppmaschinen und auch ein Düsenjet-Panther fliegen durch die Luft.

Die bestens gepflegte Graspiste hat eine Größe von 48 mal 150 Metern, sodass jede Art von Modellen starten und landen kann. Durch verschiedene Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Flugplatzfest, hat sich auch das Verhältnis zum Großflugplatz in Stockerau wunderbar entwickelt. Für die große Nachsicht möchte sich Obmann Helfer bei den Anrainern bedanken: „Danke, dass ihr uns das alles ermöglicht habt und für die Unterstützung in den letzten 30 Jahren!“