Ernstbrunn

Erstellt am 11. Januar 2017, 05:00

von Theodora Höger

Ort sucht neuen Wirten. Familie Rappl übersiedelt ihr Adlerbräu nach Wien-Favoriten. Das letzte Wirtshaus der Gemeinde soll jedoch nicht vor dem Aus stehen: Es wird ein neuer Pächter gesucht.

Das Adlerbräu sucht einen neuen Pächter. Der Besitzer des Gebäudes wünscht sich gut bürgerliche Küche für das Gasthaus.  |  Höberth

„Freue mich wieder auf eine neue Herausforderung“, schreibt der ehemalige Pächter des Adlerbräus, Manfred Rappl, auf Facebook – gemeinsam mit Gattin Milica übersiedelte er Ende des Jahres 2016 mit seinem Konzept nach Wien- Favoriten.

Seit 9. Jänner betreibt das Paar das „Adlerbräu, das Weinviertler Wirtshaus“ auf der Favoritenstraße im 10. Wiener Gemeindebezirk. Die Ernstbrunner Bürger zeigen sich durchwegs bestürzt über den Verlust ihres letzten Wirtshauses und hoffen, bald wieder bekocht zu werden.

„Wir renovieren das Lokal gerade. Etwa vier Monate werden die Umbauarbeiten in Anspruch nehmen.“

Thomas Lehner, Besitzer des Wirtsgebäudes

Der Besitzer des Wirtsgebäudes, Thomas Lehner, zeigt sich diesbezüglich optimistisch: „Wir renovieren das Lokal gerade. Etwa vier Monate werden die Umbauarbeiten in Anspruch nehmen.“ Bei der Suche nach einem neuen Pächter ist ihm vor allem eines wichtig: „Das Lokal ist bereits gut 400 Jahre alt und wurde anfangs als Pferdestation auf der Route von Hollabrunn nach Mistelbach genutzt.

Der Betrieb hat eine lange Tradition – daher wünsche ich mir, dass bei uns bald wieder gutbürgerliche österreichische Küche serviert wird“, so Lehner. Zusätzlich zu den Renovierungsarbeiten denkt er an, einen geräumigen Speisesaal zu schaffen, der dem neuen Pächter die Verpflegung von großen Gruppen wie Hochzeitsgesellschaften oder Reisegruppen ermöglichen soll.