Hafenfest Korneuburg: Nebenprodukte der Werft sind gesucht

Erstellt am 03. August 2022 | 13:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8431389_kor31werft_segelboot.jpg
Das größte in der Schiffswerft Korneuburg in Serie gefertigte Segelboot.
Foto: NOEN
Am 10. und 11. September findet nach zweijähriger Zwangspause wieder das Hafenfest am Werft-Gelände statt.
Werbung
Anzeige

440_0008_8429201_kor31stadtkor_werft_seilbahn.jpg
Auch Seilbahngondeln wurden in der Werft hergestellt.
Foto: Foto Museumsverein

Der Museumsverein gestaltet jedes Jahr eine Ausstellung über die Schiffswerft Korneuburg, dieses Jahr wird die Nebenproduktion der Werft Thema sein. Die Palette der Nebenprodukte reichte von Stahltanks über die ersten Kunststoffweintanks in Österreich bis zu Seilbahngondeln, Kabinen für Schrägaufzüge und viele Segelboote wie die „Shark 24“.

„In den 60er-Jahren gab es eine besondere Nebenproduktion von Werftmitarbeitern, darunter Segelschiffwandbilder aus Draht und Messingblech, Palmeninseln aus Stahlplatten mit Palmen aus Drehspänen, Rodeln aus Stahlrohren und vieles mehr“, berichtet der Obmann des Museumsvereins Otto Pacher. Der Museumsverein hofft, dass noch einige dieser Sonderexemplare vorhanden sind, und ersucht um Bilder und Information zu diesen Gegenständen.

Kontakt: Mail an museum@museumsverein-korneuburg.at oder Tel. 02262/72533.

Werbung