„Hütten“ für die Badegäste in Gerasdorf. Mit neuen Errungenschaften wie Kabanen soll das Wohlbefinden der Besucher noch weiter gesteigert werden.

Von Julia Winter. Erstellt am 01. April 2021 (04:10)
Stadtrat Michael Kramer und Gemeinderätin Carina Rotheneder (beide SPÖ) beim Lokalaugenschein beim Badeteich.
Winter, Winter

Der Sommer naht in schnellen Schritten und so auch die Badesaison, die an heißen Tagen jährlich zahlreiche Personen zum Gerasdorfer Badeteich zieht. Ab 1. Mai wird die „Ruheoase“ für Badegäste wieder zugänglich sein. Allerdings mussten auch heuer bestimmte Vorkehrungen aufgrund der Pandemie getroffen werden, „damit die bevorstehende Badesaison für die Besucher so angenehm und sicher wie möglich wird“, erklärt der zuständige Stadtrat und ständige Vertreter des Bürgermeisters Michael Kramer (SPÖ).

Wie auch in der letzten Saison soll durch ein spezielles Zutrittssystem ein entsprechender Überblick über die Anzahl der Badegäste behalten werden. Maximal 1.000 Besucher dürfen sich am Areal des Badeteichs befinden, wobei höchstens 150 Personen mit einer Tageskarte eintreten dürfen. Die Saisonkarten sind nicht limitiert und können ab dem späten Frühjahr erworben werden. Die Regelungen gelten aufgrund der aktuellen Situation allerdings nur unter Vorbehalt. Durch einen Live-Ticker auf der Website der Stadtgemeinde besteht online die Möglichkeit, sich über freie Plätze zu informieren. Daneben werden auch weitere Hygienevorschriften einzuhalten sein.

Damit neben der Berücksichtigung der Maßnahmen auch der uneingeschränkte Genuss des Naturbadeteichs insbesondere für die Gerasdorfer Bevölkerung im Vordergrund stehen kann, werden laufend Neuerungen vorgenommen.

Keine Preiserhöhung trotz vieler Neuerungen

Während in den letzten zwei Jahren bereits Projekte wie ein neuer Parkplatz oder eine erweiterte Liegewiese realisiert wurden, sollen heuer 15 Kabanen installiert werden. Diese können von den Badegästen für ein Jahr gemietet werden. Gibt es mehr Anfragen als zur Verfügung stehende Kabanen, kommt ein elektronischer Zufallsgenerator zum Einsatz. „Es freut mich, dass es gelungen ist, die Kabanen zu installieren und den Bürgern damit ein noch größeres Wohlbefinden zu verschaffen“, betont Kramer, der sich mit SPÖ-Gemeinderätin CarinaRotheneder für diese Errungenschaft einsetzte. Auch das Kontingent an sogenannten „Liegegaragen“ soll aufgestockt werden; diese dienen als Aufbewahrungsboxen für Sonnenliegen und können kostenlos genutzt werden.

Trotz der vielen Neuerungen muss in nächster Zeit mit keiner Preiserhöhung gerechnet werden, verspricht Kramer: „Die Eintrittspreise stagnieren seit Jahren. Das wollen wir auch als Dienstleistung für die Gerasdorfer beibehalten.“