B4 wird bei Niederrussbach saniert. Seit Montag herrscht reges Treiben an der Landesstraße B4 rund und in Niederrußbach.

Von Michaela Höberth. Erstellt am 10. April 2018 (19:17)
zVg
Wolfgang Dafert, Hermann Pöschl, Christian Gepp, Christof Domda, Jörg Ehrenreich

Landtagsabgeordneter Christian Gepp nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in Beisein der verantwortlichen Projektleiter die offizielle Eröffnung der Arbeiten für die Sanierung der B 4 bei Niederrußbach vor.

Die Arbeiten wurden auf Grund der Schäden wie Netzrisse, Spurrinen usw. notwendig, da sie nicht mehr den modernen Verkehrsanforderungen entsprachen.

Die Straße wird auf eine Länge von 2,1 km auf einer Fläche von rund 19.800 m ² abgefräst und mit einer neuen Trag- und Deckschicht versehen. Ebenfalls werden auch neue Bodenmarkierungen aufgebracht. Die Gesamtkosten betragen rund € 800.000,-- und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Für die Baudauer von rund 14 Tagen wird die alte B4, die einmal durch Niederrußbach führte als Ausweichstrecke Richtung Horn benützt. Richtung Wien wird auf dem freien Fahrstreifen der Landesstraße B 4 der Verkehr abgeleitet. 

Der NÖ Straßendienst ersucht alle Beteiligten, Autofahrer und Bewohner von Niederrußbach für die Behinderungen, die durch die Arbeiten und Umleitungen entstehen, um Verständnis.