Bis zu zwei Stunden Wartezeit für PCR-Test

Erstellt am 26. Januar 2022 | 15:12
Lesezeit: 2 Min
New Image
Am Dienstag bildete sich vor der PCR-Teststation in der Korneuburger Werft eine lange Autoschlange.
Foto: Manfred Mikysek
Neue Walk-in-Teststation in Stockerau soll die Korneuburger PCR-Station in der Werft entlasten.
Werbung

Am Dienstagnachmittag bildete sich eine lange Autoschlange vor der Korneuburger Werft. Grund war der enorme Andrang zur PCR-Teststation. Getestet wird dort nur auf behördliche Anordnung. Bis zu zwei Stunden betrug die Wartezeit, was in den sozialen Foren für Empörung sorgte.

"Die Autos standen bis zur Polizei in der Donaustraße"

Gemeinderat Hubert Keyl war einer der Wartenden. "Die Autos standen bis zur Polizei in der Donaustraße", erzählt er. Waren zu Beginn noch zwei Testlinien offen, wurde trotz des Andrangs eine geschlossen. "Wir wollten das eigentlich schnell erledigen", berichtet er, aber erst nach zwei Stunden sei er an die Reihe gekommen, "das war schon hart."

"Wir hatten heute mit 5.029 Neuinfektionen einen absoluten Rekordwert"

Von Seiten des Büros von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig erklärt man die langen Wartezeiten mit den hohen Infektionszahlen. "Wir hatten heute mit 5.029 Neuinfektionen einen absoluten Rekordwert", gibt Sprecher Anton Heinzl zu denken.  Wartezeiten wären angesichts solcher Zahl nicht zu vermeiden, "vor allem zu bestimmten Zeiten", wie Heinzl ausführt. Die Mitarbeiter müssten immer wieder Pausen machen, erklärt er, warum immer wieder Linien geschlossen werden.

Um die Korneuburger PCR-Station zu entlasten, wird in Stockerau eine Walk-in-Teststation in der Alten Au 6 eingerichtet. Auch dort wird der Abstrich nur nach behördlicher Zuweisung gemacht. Die Inbetriebnahme der Teststation ist für Freitag geplant. 

Werbung