Bisamberg legt Fokus auf Sonnenenergie. Für einen weiteren Schritt in Richtung e5-Gemeinde sorgt ab sofort das „Bürgerbeteiligungsprojekt Photovoltaik“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Februar 2021 (04:28)
Das „Sonnenkraftwerk Bisamberg“ steht in den Startlöchern, freuen sichVizebürgermeister Rupert Sitz, eNu-Regionsleiterin Regina Engelbrecht, Bürgermeister Günter Trettenhahn, e5-Betreuer Leopold Schwarz, Karin Schneider von der Klima- und Energiemodellregion 10 vor Wien sowieJohannes Haider vom Bauamt.
eNu

Auf den Dachflächen von insgesamt zehn öffentlichen Gebäuden sollen mittels Bürgerbeteiligung 1.100 PV-Paneele installiert werden. Dies entspricht einer Kapazität von 375 kWp, mit der theoretisch Strom für 103 Haushalte produziert und eine CO 2 -Reduktion von jährlich 122.000 kg bewerkstelligt werden kann.

Es sind unter anderen die Schule, die Kindergärten, die Feuerwehrhäuser, das Gemeindeamt, der Bauhof und der 1. FC Bisamberg, die in Zukunft mit Sonnenstrom versorgt werden. Regina Engelbrecht, Regionsleiterin der Energie- und Umweltagentur (eNu), unterstreicht die Bemühungen: „Durch das Beteiligungsprojekt können beispielsweise Bewohner, die keine Dachfläche für eine eigene Photovoltaikanlage zur Verfügung haben, den Ausbau von erneuerbaren Energieanlagen unterstützen.“

Greisberger: "Echtes Leuchtturmprojekt"

Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich, zeigt sich ebenfalls begeistert: „Die Sonnenkraftwerke in der e5-Gemeinde Bisamberg sind ein echtes Leuchtturmprojekt, das Signalwirkung weit über die Gemeindegrenzen haben wird.“

„Alle Bürger mit einem Haupt- oder Nebenwohnsitz in unserer Gemeinde können sich mit Sonnenpaneelen an diesem Sonnenkraftwerk beteiligen“, versicherte ÖVP-Bürgermeister Günter Trettenhahn. Interessant ist hier vor allem auch die Investitionsmöglichkeit. Garantiert wird jedenfalls eine Rendite von zwei Prozent, sozusagen als Sonnenbonus.

Ein entsprechender Informa tionsfolder wird in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt. Eine Reservierung der Sonnenpaneele ist ab 15. Februar, 9 Uhr, unter www.enu.at/sonnenkraftwerk-bisamberg möglich.