Neue PCR-Teststation in Stockerau in Betrieb

Erstellt am 28. Januar 2022 | 13:00
Lesezeit: 2 Min
Corona Teststraße
Foto: Löwenstein
Die Walk-in-Teststation in der Alten Au darf nur nach behördlicher Anweisung aufgesucht werden.
Werbung

Beim Stadion Alte Au in Stockerau ist heute die PCR-Teststation für behördlich angeordnete Tests in Betrieb gegangen. Die PCR-Teststation in Korneuburg soll damit entlastet werden. Wie die NÖN berichtete, kam es in den letzten Tagen bei der Drive-in-Station in der Werft zu Wartezeiten von bis zu zwei Stunden.

Im Gegensatz zur Drive-in-Teststation in Korneuburg handelt es sich bei jener in Stockerau um eine Walk-in-Teststation. Gemeinsam ist den beiden Stationen, dass sie nur nach Aufforderung durch die Hotline 1450 oder der NÖ Gesundheitsbehörde aufgesucht werden dürfen. "Man kann dort nicht einfach ohne Voranmeldung hinkommen", betont man bei Notruf NÖ. 

Die Drive-in-Station darf ausschließlich mit dem Auto besucht werden. Während des Abstrichs bleiben die Testpersonen im Auto sitzen. Zur Walk-in-Station kommt man zu Fuß, die Testung erfolgt dort im Stehen. Ist man für eine Testung behördlich gemeldet, kann man die nächstgelegene Teststation aufsuchen. Im Weinviertel gibt es aktuell Drive-In-Stationen in Korneuburg und Mistelbach sowie Walk-in-Stationen in Stockerau und Mistelbach.

Werbung