Badeteich-Saison in Gerasdorf startet am 10. Juni. Der verschobene Saisonkartenverkauf für den Gerasdorfer Badeteich beginnt am 26. Mai, die Badeteich-Saison startet voraussichtlich am 10. Juni mit eingeschränkter Besucheranzahl. Drei neue Angebote erwarten die Badegäste.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Mai 2020 (14:15)
Vizebürgermeister Dietmar Ruf, Bürgermeister Alexander Vojta und Stadtrat Michael Kramer  beim Lokalaugenschein am Badeteich.
privat

Auf Grund der Coronakrise wurde der Verkauf der Saisonkarten mehrere Wochen verschoben und wird nun am 26. Mai im Rathaus starten. Die geplante Badeteichsaison ist von 10. Juni  - abhängig von der Entscheidung der Bundesregierung -  bis zum 30. September vorgesehen.

Der Saisonkartenverkauf startet am Dienstag, dem  26. Mai (Dienstag und Freitag von 8 bis 16 Uhr im Rathaus).

Zur Vorbeugung gegen das Coronavirus und zum Schutz der Risikogruppe bietet die Stadtgemeinde Gerasdorf dieses Jahr auch den zusätzlichen Service an, Saisonkarten online zu bestellen.
Die maximale Besucheranzahl am Badeteich wurde für die heurige Badesaison aufgrund der gesetzlichen Vorgaben reduziert. Beim Erreichen der beschränkten Besucheranzahl von 1.000 Badegästen wird kein Zutritt mehr möglich sein. Dies wird durch die rote Fahne sichtbar. Außerdem sind aus gesundheitlichen Gründen die Abstandsregeln für Personen, die nicht im selben Haushalt leben, vor und auf dem Badeteichgelände einzuhalten.

Drei neue Angebote erwarten die Gäste in diesem Sommer: Der Kinderstrand wird mit feinem Schotter um das Doppelte vergrößert, Sonnenschirme stehen zur Miete von einem Euro pro Tag bereit und die Sonnenliegen können über Nacht am Badeteich in „Liegen-Garagen“ gelagert werden. Die Sonnenschirmständer sind bereits so positioniert, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können.
Die Liegen-Garagen werden beim Eingang, hinter der Kantine und beim hinteren WC aufgestellt.