Diebstahl-Opfer dementiert Gerüchte. Schafbauer Hannes Danninger ärgert sich über die Rederei, seine Maschine seien gefunden worden.

Von Josef Christelli. Erstellt am 30. September 2020 (17:01)
Vor Kurzem ist noch ein Foto entstanden, als der Landwirt mit dem Traktor und der Rundballenpresse im Einsatz war.
privat

"Ist die Coronazeit auch eine Zeit zum Blödsinn verzapfen?" Das fragt sich Hannes Danninger mittlerweile. Wie die NÖN berichtete, wurde dem  Auer Ortsvorsteher ein Traktor samt der angehängten Rundballenpresse gestohlen. Der Diebstahl wurde bei der Polizei angezeigt:

Was den Geschädigten jetzt aber wurmt, ist die Gerüchteküche.

Schafbauer Hannes Danninger muss selbst schon über die dumme Rederei lachen.
Josef Christelli

Denn von einigen  "Besserwissern" wird erzählt, dass der Traktor in Laa und die Rundballenpresse in Hohenau gefunden worden seien: “Alles Blödsinn, was da erzählt wird“, so Schafbauer Danninger zur NÖN. Nicht nur der NÖN, sogar ihm selbst wurden diese „Fake-News“ zugetragen.

Daraufhin hat der Bestohlene selbst bei der Polizei Ernstbrunn angerufen und nachgefragt, ob seine Maschinen gefunden wurden. Die Polizei weiß nichts davon.

„Also da sind wieder einige Köpfe unterwegs, ist das Corona oder der nahende Vollmond?“ greift sich Danninger auf den Kopf.