Mitglieder-Zahl der Musikkapelle hat sich verdreifacht

Erstellt am 16. Mai 2022 | 04:41
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8348271_kor19blasmusik_ernstbrunn.jpg
2017 in Leobendorf: aufgeregt vor der ersten Teilnahme bei einer Marschmusikbewertung.
Foto: Musikkapelle Ernstbrunn
Die Musikkapelle in Ernstbrunn profitiert vom Zuzug erwachsener Musiker. Angedacht sind andere Proberäume.
Werbung

Seit 38 Jahren besteht die Musikkapelle, wobei die erste Ausrückung schon 1972 war: Walter Wagerl organisierte und leitete die „Buschberg-Musikanten“. Die offizielle Gründung der Musikkapelle Ernstbrunn, deren Mitglieder auch aus umliegenden Orten kommen, erfolgte dann 1984,.

Josef Trunde war ab 1996 Kapellmeister, seit 2012 hat Franz Jäger diese Funktion inne. Obmann war ab 1999 Johann Lahofer, dessen Aufgaben hat 2017 Günter Breitseher übernommen. Wagerl und Lahofer bleiben als Ehrenobmänner der Kapelle eng verbunden.

Der Verein pflegt seit der Gründung enge Beziehungen zur Partnerkapelle Isen (Deutschland) und der Trachtenkapelle Werfenweng (Salzburg). Die Musikanten nehmen seit Jahren erfolgreich an Wertungen teil – und erhielten als Orchester den Ehrenpreis in Bronze des Blasmusikverbandes und den Ehrenpreis in Silber, der Corona-bedingt nicht übergeben werden konnte.

Der Verein profitiert vom Zuzug erwachsener Musiker: Die Mitgliederzahl hat sich seit Bestehen verdreifacht, deshalb werden andere Proberäume angedacht. Der Verein führt derzeit Gespräche mit der Gemeinde. Die Kapelle umrahmt Veranstaltungen und Kirchenfeste und ist in Ernstbrunn nicht mehr wegzudenken.

Jugendarbeit liegt ihr am Herzen: Die Kapelle beteiligt sich am Ferienspielangebot der Gemeinde, um bereits bei den Jüngsten die Begeisterung an der Musik zu wecken. Die regelmäßigen Ausflüge fördern den Zusammenhalt und geben Jungmusikern Einblick ins Vereinsleben. Die musikalische Welt wird mithilfe der Sozialen Medien nähergebracht. Heuer ist zudem etwas Neues geplant: eine Bläserklasse für Jugendliche und Erwachsene. Instrumenten-Kenntnisse können so aufgefrischt werden, das gemeinsame Musizieren steht im Vordergrund.

Das jährliche Konzert, das heuer erstmals im Rosengarten des Schloss Ernstbrunn stattfinden wird (26. Juni), zählt zu den Highlights. 2024 wird anlässlich des 40-jährigen Jubiläums das Bezirksblasmusikfest in Ernstbrunn abgehalten. Alle zwei Jahre findet im Sommer das „Musikfest im Park“ statt, heuer von 29. bis 31. Juli. „Genuss im Sommer“ ist eine Veranstaltung, die seit Pandemie-Beginn Bestand hat: Die Freitagsprobe wird hierbei in einen Gastgarten verlegt, wo unentgeltlich musiziert wird.

Kontakt unter der Adresse: mk-ernstbrunn@gmx.at .

Weiterlesen nach der Werbung